Akropolis

Die Akropolis war im antiken Griechenland eine Festung, die auf einem Burg errichtet wurde. Sie war ein typisches Merkmal einer griechischen Polis. Sie diente dem Schutz der Polis und der Götterverehrung. Die bekannteste Akropolis liegt in Athen.

Bedeutung und Merkmale

Jede Polis im antiken Griechenland verfügte über eine Akropolis. Der Begriff setzt sich zusammen aus den griechischen Wörtern „akros“ (höchster) und „polis“ (Stadt). Um sich vor feindlichen Angriffen besser schützen zu können, errichteten die Polisbürger auf einem Hügel eine Stadtfestung – oftmals „Burgberg“ genannt. Neben der Verteidigung diente die Akropolis auch dem Götterkult, für den die Griechen heilige Tempel erbauen ließen. Auf diese Weise war die Akropolis eine Festung und Kultstätte zugleich.1

Akropolis in Athen

Die heute bekannteste Akropolis liegt in Athen, dem größten Stadtstaat der griechischen Antike. Sie wurde im Rahmen der Perserkriege unter Führung von König Xerxes I. im Jahr 480 v. Chr. zerstört. Der Politiker Perikles beschäftigte sich seit 448 v. Chr. mit der Neugestaltung der Akropolis. So ließ er mithilfe ausgezeichneter Baumeister den Parthenon-Tempel zu Ehren der Stadtgöttin Athene errichten. Außerdem entstanden die „Propyläen“, das „Erechtheion“ und der „Niketempel“. Die Athener Akropolis wurde im Jahr 1987 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.2

Fabio Schwabe

Der Autor

Dieser Beitrag wurde am 03.04.2021 verfasst von Fabio Schwabe, Mettmann. Die aktuelle Version stammt vom 05.04.2021. Fabio Schwabe ist Gymnasiallehrer der Fachrichtung Geschichte und Gründer von Geschichte kompakt

Zu diesem Thema liegen noch keine Biographien vor. Tipp: Jetzt im Lernshop vorbeischauen!

Bereit zum Pauken?

Die nächste Klausur steht an und das nächste Abitur kommt bestimmt? Mit unseren Lernmaterialien kannst du sofort starten und für dein Thema lernen. Zeig’s deinen LehrerInnen! 

Alle Lernmaterialien zum Mega-Sparpreis

In unserem Lernshop bieten wir alle Lernmaterialien zu allen Themen auch in unserem Mega-Sparbundle an. 

Zu diesem Thema liegen noch keine Biographien vor. Tipp: Jetzt im Lernshop vorbeischauen!

Geschichte kompakt Version 3 geht online! Jetzt mit 1€ unterstützen!

Nun ist es soweit – Geschichte kompakt geht in den dritten Relaunch seit 2012! Wir freuen uns darüber, dass sich unser Projekt – mit jährlich zwei Millionen Nutzern – zu einer der führenden Geschichtsseiten entwickelt hat.

Mit unserem neuen Webauftritt möchten wir uns für eure Treue bedanken: Eine neue Navigation, Grafiken und ein interaktives Forum sollen euch das Lernen für das Fach Geschichte erleichtern. Schüler, Lehrer und Historiker sind bei uns jederzeit willkommen. Ihr könnt uns gerne euer Feedback und Verbesserungsvorschläge im Forum mitteilen. 

Geschichte kompakt ist und bleibt ein Projekt, dass von nur zwei Personen betrieben wird. Durch immer neue Anforderungen und die Notwendigkeit höherer Serverkapazitäten steigen auch unsere Kosten stetig. Wir finanzieren uns vollständig über Werbung und unseren Lernshop. Mit einer Spende von nur 1€ trägst du dazu bei, dass Geschichte kompakt weiterhin kostenlos bleibt. Du hilfst uns dabei, neben den Websites der großen Verlage, bestehen zu bleiben.

Vielen Dank und viel Spaß mit unserem neuen Portal.

Fabio Schwabe und Christopher Schwab