Athene ist in der griechischen Mythologie die Göttin der Weisheit, Strategie, Kunst, des Kampfes und Handwerks. Sie gehört zu den zwölf olympischen Göttern und gilt als Schutzgöttin Athens, dessen Name nach ihr benannt ist. Ihr wurde auf der Akropolis ein bedeutendes Heiligtum, das Parthenon, geweiht. In der römischen Mythologie wird Athene mit Minerva gleichgesetzt.

Herkunft

Hesiod berichtete in seiner Theogonie, dass Zeus und Metis die Eltern von Athene seien. Zeus hatte jedoch die schwangere Metis verschlungen, da er von Uranos und Gaia erfuhr, dass die geborene Tochter ihm ebenbürtig sein und ein Sohn ihn stürzen werde. Nachdem Zeus große Kopfschmerzen erlitten hatte, befahl er Hephaistos, seinen Kopf zu zerschmettern. Infolgedessen entstand Athene aus dem Kopf des Zeus in voller Rüstung. Sie wurde somit zur Göttin der Weisheit, weil ihre Geburt auf den Kopf des Göttervaters zurückzuführen war.

Schutzgöttin Athens

Athene wurde zur Namensgeberin und Schutzgöttin der griechischen Stadt Athen. Nachdem sie sich mit Poseidon um die Herrschaft über Attika gestritten hatte, versuchten sie ihren Konflikt mit einem Wettstreit in Form eines Geschenks beizulegen. Das bessere sollte gewinnen. Während Poseidon eine Quelle aus Salzwasser spendete, pflanzte Athen einen Olivenbaum, der sich als deutlich ertragreicher erwies. Da Athene diesen Wettstreit für sich entscheiden hatte, wurde sie zur Schutzgöttin Athens erklärt. Ihr wurde später auf der Akropolis das Parthenon geweiht.

Attribute

Eines der auffälligsten Attribute der Athene ist die Eule, weil sie als besonders klug gilt und dementsprechend die Weisheit symbolisiert. Da sie niemals eine Liebesbeziehung einging, kam ihr auch der Beiname “Parthenos” – die Jungfräuliche – zu. Athene wird in der Mythologie des öfteren als Pallas bezeichnet. Dies liegt daran, da sie und die Tochter des Triton mit spitzen Waffen spielten und sie diese dabei zufällig tötete. Sie entschuldigte sich für dieses Missgeschick, indem sie den Namen seiner Tochter “Pallas” annahm.

Fabio Schwabe

Der Autor

Dieser Beitrag wurde am 17.01.2018 verfasst von Fabio Schwabe, Mettmann. Die aktuelle Version stammt vom 20.02.2021. Fabio Schwabe ist Gymnasiallehrer der Fachrichtung Geschichte und Gründer von Geschichte kompakt

Zu diesem Thema liegen noch keine Arbeitsblätter vor. Tipp: Jetzt im Lernshop vorbeischauen!

Zu diesem Thema liegt noch kein Quellenmaterial vor. Tipp: Jetzt im Lernshop vorbeischauen!

Zu diesem Thema liegt noch kein Lexikoneintrag vor. Tipp: Jetzt im Lernshop vorbeischauen!

Zu diesem Thema liegen noch keine Biographien vor. Tipp: Jetzt im Lernshop vorbeischauen!

Bereit zum Pauken?

Die nächste Klausur steht an und das nächste Abitur kommt bestimmt? Mit unseren Lernmaterialien kannst du sofort starten und für dein Thema lernen. Zeig’s deinen LehrerInnen! 

Alle Lernmaterialien zum Mega-Sparpreis

In unserem Lernshop bieten wir alle Lernmaterialien zu allen Themen auch in unserem Mega-Sparbundle an. 

Zu diesem Thema liegen noch keine Arbeitsblätter vor. Tipp: Jetzt im Lernshop vorbeischauen!

Zu diesem Thema liegt noch kein Quellenmaterial vor. Tipp: Jetzt im Lernshop vorbeischauen!

Zu diesem Thema liegt noch kein Lexikoneintrag vor. Tipp: Jetzt im Lernshop vorbeischauen!

Zu diesem Thema liegen noch keine Biographien vor. Tipp: Jetzt im Lernshop vorbeischauen!

Warenkorb
Dein Warenkorb ist leer.

Es sieht so aus, als hättest du keine Auswahl getroffen