Diskussionsforum

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

War die Industrialisierung ein Fortschritt für alle?

Wir haben jetzt das Thema Industrialisierung im Unterricht. Unser Lehrer hat uns die Aufgabe gegeben zu beurteilen, ob die Industrialisierung ein Fortschritt für alle gewesen ist. Sie hat ja für die Technik einen großen Fortschritt gebracht. Sprechen auch Argumente dagegen?

Hallo Kim,

die Industrialisierung im 19. Jahrhundert brachte einen enormen Modernisierungsschub mit sich. Das betraf alle Lebensbereiche: Technik, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Es kommt nun ganz darauf an, welche Perspektive hinsichtlich der Fragestellung berücksichtigt wird:

Technik und Wirtschaft machten enorme Fortschritte, so wurde die Eisenbahn gebaut, Dampfmaschinen und Fabriken ersetzten die Handarbeit, es konnte mehr produziert und gehandelt werden –> Wirtschaftswachstum.

In der Politik wurden die Zölle abgeschafft, der Handel wurde erleichtert, die Gewerbefreiheit wurde eingeführt.

In der Gesellschaft gab es nur für das wohlhabende Bürgertum Fortschritte. Bürger verfügten über Fabriken, Maschinen und Kapital und kamen so grenzenlosen Reichtum. Dagegen wurde die lohnabhängige Arbeiterschaft (“Proletariat“) mit billigen Löhnen ausgebeutet und lebte in Massenarmut (Pauperismus und soziale Frage).

Die zunehmende Entsorgung von chemischen Abfallprodukten in den Flüssen verursachte außerdem eine enorme Umweltverschmutzung. Das hatte für örtliche Dorfbewohner oftmals verheerende Folgen für ihre Gesundheit und ihre Lebensqualität.

LG Fabio von Geschichte kompakt

 

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Es sieht so aus, als hättest du keine Auswahl getroffen