Themenseite
Auswahl > Zeitgeschichte > Das Jahr 2014 > Ukraine-Krise

Ukraine-Krise


Die Ukraine-Krise ist ein bis heute andauernder Konflikt. Sie hatte ihren Ausgangspunkt in der Absetzung des Staatspräsidenten Janukowytsch im Februar 2014. Kurz darauf entbrannte in der Ostukraine ein neuer Konflikt, weil prorussische Separatisten die Abspaltung der Krim herbeiführten und von Russland militärische Unterstützung erhielten. Die Kämpfe in der Ostukraine haben mehr als 13.000 Menschen das Leben gekostet.

Ursachen

Im November 2013 häuften sich in der Ukraine die Massenproteste gegen Staatspräsident Janukowytsch, da dieser das geplante Assoziierungsabkommen mit der Europäischen Union ablehnte. Es kam zu blutigen Straßenkämpfen von Demonstranten, die gewaltsam von der Polizei niedergeschlagen wurden (Euromaidan). Im Februar 2014 erklärte das Parlament die Regierung Janukowytschs für abgesetzt und ernannte eine Übergangsregierung. In der Ostukraine erhoben sich nun prorussische Separatisten und strebten eine Abspaltung vom westlichen Teil der Ukraine an. In den Mittelpunkt rückte vor allem die Krim, wo die Bevölkerung in einem Referendum mehrheitlich für den Anschluss an Russland stimmte.1

Verlauf

Das Referendum bedeutete die Abspaltung der Krim von der Ukraine [Krim-Krise]. Im Mai 2014 folgten weitere Referenden in Donezsk und Luhansk. Diese Annexionen wurde allerdings vom Westen als völkerrechtswidrig bezeichnet. Es entwickelte sich nun ein Ost/West-Konflikt zwischen der ukrainischen Regierung und prorussischen Separatisten. Dem russischen Staatspräsidenten Putin wurde vom Westen vorgeworfen, russische Soldaten in die Kämpfe einzusetzen und die Separatisten zu unterstützen. Die Wahl Poroschenkos zum neuen Präsidenten der Ukraine konnte den Konflikt nicht beilegen. Die Ukraine ist seitdem ein de facto gespaltener Staat.2

Folgen

Die in der Ostukraine tobenden Kämpfe zwischen ukrainischen Regierungstruppen und prorussischen Separatisten dauern bis heute an. Mehrere Waffenstillstandsabkommen sind gescheitert. Die Ukraine-Krise wurde nach dem Abschuss der Passagiermaschine MH17 zusätzlich verschärft. Die EU und USA haben mehrmals Sanktionen über Russland verhängt. Der Krieg in der Ostukraine hat bisher über 13.000 Menschen das Leben gekostet. Derzeit laufen zwischen der ukrainischen Regierung und dem russischen Staatschef Putin Verhandlungen über die Umsetzung eines Waffenstillstandes, der die Ukraine-Krise lösen soll.3

Hinweis: Dieser Artikel beschreibt ein aktuelles Ereignis. Die Informationen können sich daher jederzeit ändern.

Verfasst von Fabio Schwabe
Print Friendly, PDF & Email

Pin It on Pinterest