Diskussionsforum

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Unabhängigkeitskriege USA – die Zeit kurz danach

Hallo zusammen,

ich beschäftige mich aktuell mit den Unabhängigkeitskriegen in den USA bzw. mit der Zeit danach – Rückkehr der Soldaten der jeweiligen Partei in ihr Heimatland – in meinem Fall UK.

So, wie ich es verstanden habe, gab es zwei Parteien, die unterstützt wurden und es ging dabei nicht um die Sklaverei, sondern um die Unabhängigkeit der Staaten vom Vereinigten Königreich (UK). Das UK wollte die Unabhängigkeit nicht und die Franzosen unterstützten die Staaten, die sich vom UK unabhängig machen wollten und siegten.

Wie war die Folgezeit kurz nach diesem Konflikt, also nach 1783? Hatte das UK danach Angst vor den Franzosen? Ich schaue mir gerade die Serie „Poldark“ an. Sicherlich sind fiktive Serien nicht immer das Beste, um sich der Geschichte zu nähern, aber dort geht es darum, dass die Gerichtsbarkeit vor allem aus Angst vor dem Volk, aus Angst vor Aufständen, „aus Angst vor den Franzosen“ (Zitat aus dem Film) strenge Urteile verhängt (Hängen).

Hier würde es mir helfen, etwas mehr über die Zustände nach den Unabhängigkeitskriegen zu erfahren, also z. B. beteiligte Soldaten und deren Rückkehr in das UK oder Frankreich. Was in den jeweiligen Ländern während der Unabhängigkeitskriege in den USA passiert. Wer war zurückgeblieben? Wie waren die sozialen Zustände. Wie war die Stimmung? Wie war das Gerichtswesen in den UK organisiert?

Über eine Rückmeldung freue ich mich!

Herzliche Grüße

Cathrin

Hallo Cathrin,

Zwischen 1775 und 1783 fand der Amerikanische Unabhängigkeitskrieg statt. Er endete mit einem Sieg und der Unabhängigkeitserklärung der dreizehn nordamerikanischen Kolonien, also der Gründung der USA. Frankreich und die Niederlande hatten die amerikanischen Rebellen im Kampf gegen die Soldaten der britischen Krone unterstützt. Die französischen und niederländischen Soldaten sind teilweise in Amerika geblieben, einige kehrten aber wieder in ihre Heimatländer zurück (ebenso viele Deutsche). Zwischen Großbritannien und Frankreich herrschte seit dieser Zeit ein Kolonialkonflikt. Daher dürfte es stimmen, dass in Großbritannien eine antifranzösische Haltung und strenge Gerichtsurteile praktiziert wurden. Europa befand sich derzeit in einer Umbruchsstimmung, die sich 1789 in der Französischen Revolution entlud, wobei viele Ideen der amerikanischen Revolution übernommen wurden.

Freundliche Grüße, Fabio von Geschichte kompakt

Geschichte kompakt Version 3 geht online! Jetzt mit 1€ unterstützen!

Nun ist es soweit – Geschichte kompakt geht in den dritten Relaunch seit 2012! Wir freuen uns darüber, dass sich unser Projekt – mit jährlich zwei Millionen Nutzern – zu einer der führenden Geschichtsseiten entwickelt hat.

Mit unserem neuen Webauftritt möchten wir uns für eure Treue bedanken: Eine neue Navigation, Grafiken und ein interaktives Forum sollen euch das Lernen für das Fach Geschichte erleichtern. Schüler, Lehrer und Historiker sind bei uns jederzeit willkommen. Ihr könnt uns gerne euer Feedback und Verbesserungsvorschläge im Forum mitteilen. 

Geschichte kompakt ist und bleibt ein Projekt, dass von nur zwei Personen betrieben wird. Durch immer neue Anforderungen und die Notwendigkeit höherer Serverkapazitäten steigen auch unsere Kosten stetig. Wir finanzieren uns vollständig über Werbung und unseren Lernshop. Mit einer Spende von nur 1€ trägst du dazu bei, dass Geschichte kompakt weiterhin kostenlos bleibt. Du hilfst uns dabei, neben den Websites der großen Verlage, bestehen zu bleiben.

Vielen Dank und viel Spaß mit unserem neuen Portal.

Fabio Schwabe und Christopher Schwab