Diskussionsforum

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Epochengrenze um 1500

Hallo liebe Community,

warum bezeichnet man das Jahr 1500 als Epochengrenze zwischen Mittelalter und Frühe Neuzeit. WElche Ereignisse waren dafür wichtig?

Epochengrenzen dienen der chronologischen Einordnung der Weltgeschichte, die sich anhand bestimmter Entwicklungen feststellen lassen. Der Übergang vom „Mittelalter“ zur „Frühen Neuzeit“ wird oft mit dem Jahr 1500 angegeben, weil folgende Ereignisse grundlegende Veränderungen bewirkt haben:

  • Die Eroberung Konstantinopels durch die Osmanen im Jahr 1453 –> Griechische Quellen der Antike gelangen nach Westeuropa und führen zur Entstehung des Humanismus
  • Die „Entdeckung Amerikas“ im Jahr 1492 durch Kolumbus –> Die Vergrößerung der Landkarte durch den amerikanischen Kontinent verstärkt den Handel und verleitet immer mehr Menschen zur Auswanderung in die „Neue Welt“
  • Die Reformation durch Martin Luther im Jahr 1517 –> Die Kirche spaltet sich in Katholiken und Protestanten. Dadurch verliert die Kirche langfristig ihre Autorität, sodass Kirche und Staat zunehmend voneinander getrennt werden.

Mehr dazu findest du in unserem Kapitel „Frühe Neuzeit“: https://www.geschichte-abitur.de/fruehe-neuzeit

LG Fabio von Geschichte kompakt

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Es sieht so aus, als hättest du keine Auswahl getroffen