Arbeitsblatt zur Dolchstoßlegende

Am 18. November 1919 erklärte der frühere Generalfeldmarschall Paul von Hindenburg vor einem parlamentarischen Untersuchungsausschuss die Gründe für Deutschlands Niederlage im Ersten Weltkrieg. Damit setzte er die sogenannte “Dolchstoßlegende” in die Welt:

Während sich beim Feinde trotz seiner Überlegenheit an lebendem und totem Material alle Parteien, alle Schichten der Bevölkerung in dem Willen zum Siege immer fester zusammenschlossen, und zwar um so mehr, je schwieriger ihre Lage wurde, machten sich bei uns, wo dieser Zusammenschluß bei unserer Unterlegenheit viel notwendiger war, Parteiinteressen breit, und diese Umstände führten sehr bald zu einer Spaltung und Lockerung des Siegeswillens. […] Die Absichten der Führung konnten nicht mehr zur Ausführung gebracht werden. Unsere wiederholten Anträge auf strenge Zucht und strenge Gesetzgebung wurden nicht erfüllt. So mußten unsere Operationen mißlingen, es mußte der Zusammenbruch kommen; die Revolution bildete nur den Schlußstein. Ein englischer General sagte mit Recht: „Die deutsche Armee ist von hinten erdolcht worden.“ Den guten Kern des Heeres trifft keine Schuld. Seine Leistung ist ebenso bewundernswürdig wie die des Offizierkorps. Wo die Schuld liegt, ist klar erwiesen. Bedurfte es noch eines Beweises, so liegt er in dem angeführten Ausspruche des englischen Generals und in dem maßlosen Erstaunen unserer Feinde über ihren Sieg.

Auszüge zitiert nach: H. Michaelis, E. Schraepler, G. Scheel: Ursachen und Folgen. Vom deutschen Zusammenbruch 1918 und 1945 bis zur staatlichen Neuordnung Deutschland in der Gegenwart, Berlin 1960, Bd. 4, S. 7f. 

Aufgaben:

  • Lies dir die Quelle aufmerksam durch.
  • Fasse Hindenburgs Hauptaussagen in Stichworten zusammen.
  • Erläutere, was mit der Formulierung “Die deutsche Armee ist von hinten erdolcht worden” gemeint ist.
  • Beurteile, ob und inwiefern die “Dolchstoßlegende” als Erklärung der deutschen Niederlage im Ersten Weltkrieg herangezogen werden könnte.

Zusatzaufgabe:

  • Stelle Vermutungen an, warum die “Dolchstoßlegende” später von den Nationalsozialisten als Propagandamittel genutzt wurde.
Fabio Schwabe

Der Autor

Dieser Beitrag wurde am 31.08.2018 verfasst von Fabio Schwabe, Mettmann. Die aktuelle Version stammt vom 07.03.2021. Fabio Schwabe ist Gymnasiallehrer der Fachrichtung Geschichte und Gründer von Geschichte kompakt

Bereit zum Pauken?

Die nächste Klausur steht an und das nächste Abitur kommt bestimmt? Mit unseren Lernmaterialien kannst du sofort starten und für dein Thema lernen. Zeig’s deinen LehrerInnen! 

Alle Lernmaterialien zum Mega-Sparpreis

In unserem Lernshop bieten wir alle Lernmaterialien zu allen Themen auch in unserem Mega-Sparbundle an. 

Warenkorb
Dein Warenkorb ist leer.

Es sieht so aus, als hättest du keine Auswahl getroffen