Themenseite
Auswahl > Unterrichtsmaterial > Unterrichtsmaterial Nachkriegszeit > Arbeitsblatt zum „Eisernen Vorhang“

Arbeitsblatt zum „Eisernen Vorhang“


Am 5. März 1946 hielt der britische Staatsmann Winston Churchill in den USA die berühmte Rede vom „Eisernen Vorhang“:

Wir können uns vor der Tatsache nicht verschließen, daß die Freiheiten, deren sich der Bürger im ganzen britischen Empire erfreut, in zahlreichen Ländern, von denen einige sogar sehr mächtig sind, nicht bestehen. In diesen Ländern wird der Bürger allen Arten der Kontrolle unterstellt, und zwar in einem Maße, das den Grundsätzen der Demokratie zuwiderläuft. […] Ein Schatten ist auf die Erde gefallen, die erst vor kurzem durch den Sieg der Alliierten hell erleuchtet worden ist. Niemand weiß, was Sowjetrußland und die kommunistische internationale Organisation in der nächsten Zukunft zu tun gedenken oder was für Grenzen ihren expansionistischen und Bekehrungstendenzen gesetzt sind, wenn ihnen überhaupt Grenzen gesetzt sind. […] Von Stettin an der Ostsee bis hinunter nach Triest an der Adria ist ein „Eiserner Vorhang“ über den Kontinent gezogen. Hinter jener Linie liegen alle Hauptstädte der alten Staaten Zentral- und Osteuropas: Warschau, Berlin, Prag, Wien, Budapest, Belgrad, Bukarest und Sofia. Alle jene berühmten Städte liegen in der Sowjetsphäre und alle sind sie in dieser oder jener Form nicht nur dem sowjetrussischen Einfluß ausgesetzt, sondern auch in ständig zunehmendem Maße der Moskauer Kontrolle unterworfen. […] Ich glaube nicht, daß Sowjetrußland den Krieg will. Was es will, das sind die Früchte des Krieges und die unbeschränkte Ausdehnung seiner Macht und die Verbreitung seiner Doktrin. Was wir aber heute, solange noch Zeit vorhanden ist, in Erwägung ziehen müssen, das sind die Mittel zur dauernden Verhütung des Krieges und zur Schaffung von Freiheit und Demokratie in allen Ländern […].

Auszüge zitiert nach: J. Weber (Hg.), 30 Jahre Bundesrepublik Deutschland, Band. 2, Entscheidungsjahr 1948, München 1979, S. 34f.

Aufgaben:

  1. Lies dir die vorliegende Quelle aufmerksam durch.
  2. Erläutere, wie Churchill die gegenwärtige weltpolitische Lage beschreibt.
  3. Erkläre, was Churchill mit dem Begriff „Eiserner Vorhang“ meinen könnte.
  4. Beurteile, inwiefern der Begriff „Eiserner Vorhang“ für Churchills Argumentation angemessen ist.

Zusatzaufgabe:

  1. Beurteile, inwiefern Churchill die Aufteilung der Welt in zwei Machtblöcke vorausgeahnt haben könnte.
Verfasst von Fabio Schwabe

Unsere Buchempfehlungen

 

 

Sag' uns Deine Meinung!