Arbeitsblatt zum Wachstum der Industrialisierung

Im Jahr 1819 verfasste Friedrich List (Professor für Staatswissenschaft) einen Brief über das wirtschaftliche Potential Deutschlands. Im Zuge der Industriellen Revolution forderte er einen uneingeschränkten Freihandel. Damit wurde er zum Wegbereiter des 1834 gegründeten Deutschen Zollvereins:

„Dem einen Land hat die Natur Salzquellen gegeben, dem anderen Wein, dem dritten Flachs und Korn, einem vierten Wolle, Eisen usw. Sie alle sind nur wohlhabend durch eigenen Fleiß und durch Fleiß und Wohlhabenheit ihrer Nachbarn. In Bayern verschafft man sich Wein, Fabrikate usw. für das überflüssige Salz, Getreide und Vieh […] Das Rheintal und das Neckartal beziehen ihr nötiges Holz aus den Gebirgen und bezahlen mit Wein und Früchten ihres üppigeren Bodens. Es wäre ein törichtes Beginnen, wenn eine Gegend auf Kosten der anderen sich bereichern wollte, denn sie würde sich dadurch außer Stande setzen, den Überfluss ihrer Produkte und ihres Kunstfleißes gegen die Erzeugnisse des Bodens und des Fleißes jener Gegenden umzutauschen […] Gott hat die Weine Frankreichs nicht nur den Franzosen, Zucker und Kaffee nicht bloß den Amerikanern, und die Gewürze nicht bloß den Indern gegeben. Ich bin innig überzeugt, dass die Menschheit den höchsten Gipfel des Wohlbefindens nur dadurch zu erreichen vermag, wenn auf der ganzen Oberfläche der Erde zivilisierte Völker ihre Schätze im freien Verkehr gegenseitig austauschen.“

Zitiert nach: Friedrich List: Briefe über den ökonomischen Zustand Deutschlands, in: Schriften, Reden, Briefe, hrsg. v. Erwin von Beckerath u.a., Band 1, Berlin 1929, S. 571.

Aufgaben:

  • Lies die Quelle aufmerksam durch.
  • Schaue in deine Materialien und erkläre, wie Deutschland 1819 politisch und geografisch gestaltet war.
  • Erkläre, mit welcher Absicht Friedrich List den Brief verfasst haben könnte.
  • Beurteile, inwiefern Friedrich Lists geforderten Ziele zum Wirtschaftswachstum beitragen würden.
  • Erkläre, warum Friedrich List auch als Wegbereiter des Deutschen Zollvereins bezeichnet wird.
Fabio Schwabe

Der Autor

Dieser Beitrag wurde am 27.08.2018 verfasst von Fabio Schwabe, Mettmann. Die aktuelle Version stammt vom 07.03.2021. Fabio Schwabe ist Gymnasiallehrer der Fachrichtung Geschichte und Gründer von Geschichte kompakt

Bereit zum Pauken?

Die nächste Klausur steht an und das nächste Abitur kommt bestimmt? Mit unseren Lernmaterialien kannst du sofort starten und für dein Thema lernen. Zeig’s deinen LehrerInnen! 

Alle Lernmaterialien zum Mega-Sparpreis

In unserem Lernshop bieten wir alle Lernmaterialien zu allen Themen auch in unserem Mega-Sparbundle an. 

Geschichte kompakt Version 3 geht online! Jetzt mit 1€ unterstützen!

Nun ist es soweit – Geschichte kompakt geht in den dritten Relaunch seit 2012! Wir freuen uns darüber, dass sich unser Projekt – mit jährlich zwei Millionen Nutzern – zu einer der führenden Geschichtsseiten entwickelt hat.

Mit unserem neuen Webauftritt möchten wir uns für eure Treue bedanken: Eine neue Navigation, Grafiken und ein interaktives Forum sollen euch das Lernen für das Fach Geschichte erleichtern. Schüler, Lehrer und Historiker sind bei uns jederzeit willkommen. Ihr könnt uns gerne euer Feedback und Verbesserungsvorschläge im Forum mitteilen. 

Geschichte kompakt ist und bleibt ein Projekt, dass von nur zwei Personen betrieben wird. Durch immer neue Anforderungen und die Notwendigkeit höherer Serverkapazitäten steigen auch unsere Kosten stetig. Wir finanzieren uns vollständig über Werbung und unseren Lernshop. Mit einer Spende von nur 1€ trägst du dazu bei, dass Geschichte kompakt weiterhin kostenlos bleibt. Du hilfst uns dabei, neben den Websites der großen Verlage, bestehen zu bleiben.

Vielen Dank und viel Spaß mit unserem neuen Portal.

Fabio Schwabe und Christopher Schwab