Themenseite
Auswahl > Unterrichtsmaterial > Unterrichtsmaterial Frühe Neuzeit > Arbeitsblatt zur amerikanischen Unabhängigkeitserklärung

Arbeitsblatt zur amerikanischen Unabhängigkeitserklärung


Mit der Veröffentlichung der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung im Jahr 1776 erfolgte die Staatsgründung der USA. Darin wurde unter anderem folgendes verschriftlicht:

Wir halten diese Wahrheiten für in sich einleuchtend: dass alle Menschen gleich geschaffen sind; dass sie von ihrem Schöpfer mit gewissen unveräußerlichen Rechten ausgestattet sind, darunter Leben, Freiheit und Streben nach Glück; dass zur Sicherung dieser Rechte Regierungen unter den Menschen eingesetzt sind, die ihre gerechten Vollmachten von der Einwilligung der Regierten herleiten; dass, wenn immer eine Regierungsform diesen Zielen zum Schaden gereicht, es das Recht des Volkes ist, sie zu ändern oder abzuschaffen und eine neue Regierung einzusetzen […]. In der Tat wird Klugheit gebieten, dass seit langem bestehende Regierungsformen nicht aus geringfügigen und vorübergehenden Ursachen geändert werden sollten, und dementsprechend beweist alle Erfahrung, dass die Menschheit eher geneigt ist zu dulden, so lange die Missstände ertragbar sind, als sich Recht zu verschaffen durch Abschaffung der Formen, an die sie gewöhnt sind […].

Auszüge zitiert nach: Propyläen-Weltgeschichte, hrsg. von Golo Mann, Bd. 6, Berlin 1961, S. 464ff.

Aufgaben:

  1. Lies dir die Quelle aufmerksam durch.
  2. Fasse die Hauptaussagen der Unabhängigkeitserklärung in eigenen Worten zusammen.
  3. Vergleiche die Unabhängigkeitserklärung mit dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland. Wo gibt es Parallelen?
  4. Beurteile, inwiefern die amerikanische Unabhängigkeitserklärung als Wegbereiter der Französischen Revolution betrachtet werden kann.

Zusatzaufgabe:

  1. Suche nach Autoren aus dem Zeitalter der Aufklärung, von denen sich die Ideen der Unabhängigkeitserklärung herleiten lassen.
Verfasst von Fabio Schwabe

Unsere Buchempfehlungen

 

 

Sag' uns Deine Meinung!