Arbeitsblätter
Auswahl > Unterrichtsmaterial > Unterrichtsmaterial Deutsches Kaiserreich > Lückentext: Arbeitsblatt zum Deutschen Kaiserreich

Lückentext: Arbeitsblatt zum Deutschen Kaiserreich


Aufgabe: Vervollständige den Lückentext mit den unten angegebenen Stichwörtern!

Die Zeit zwischen _____ und ______ wird in der Geschichtsschreibung als Deutsches Kaiserreich bezeichnet. Die Gründung eines deutschen Einheitsstaates ist vor allem von der Großmacht _____________ vorangetrieben worden. Nachdem __________________ dort im Jahr 1862 neuer Ministerpräsident wurde, ließ er das Militär durch eine Heeresreform ausbauen. Dies war die Voraussetzung für Preußens militärische Erfolge in den sogenannten __________________ (1864 bis 1871). Nach dem Sieg im Deutsch-Deutschen Krieg 1866 gründete Preußen mit den nördlichen deutschen Staaten den _________________________ . Der Sieg im ________________________________ 1870/71 führte zur Gründung des Deutschen Kaiserreichs. Die Verfassung des Kaiserreichs zeigte einen starken obrigkeitsstaatlichen Charakter. Daher sprach man auch von einer ___________________________ . Im Reich gehörten der Kaiser und Reichskanzler zu den wichtigsten politischen Entscheidungsträgern. Diese waren vom Einfluss des vom Volk gewählten ________________ unabhängig. Die Innenpolitik des Reichskanzlers Otto von Bismarck war in den 1870er Jahren von einem ___________________ gegen die katholische Kirche geprägt. Im Jahr 1878 wechselte Bismarck den Kurs und machte die _______________________ zu neuen „Reichsfeinden“. Deren politischen Aktivitäten versuchte er mit dem __________________________ einzudämmen. Gleichzeitig führte Bismarck eine staatliche ____________________________ ein, mit der er die Arbeiterbewegung aus der Politik fernhalten wollte. Außenpolitisch installierte Bismarck ein friedliches Bündnissystem mit anderen Großmächten, da das Reich seiner Ansicht nach ___________ sei. Dafür schloss er 1882 den _____________ mit Österreich und Italien sowie 1887 den ________________________ mit Russland. Wichtigstes Ziel seiner Außenpolitik war die Isolierung ________________, da er dessen Revanche nach dem __________________________ befürchtete. Im Jahr 1888 wurde _______________ neuer Kaiser. Dieser wollte die politischen Entscheidungen nun selbst treffen und entließ Bismarck im Jahr _______ als Reichskanzler. Er gestaltete die Außenpolitik ganz anders als Bismarck und strebte einen _______________________ für das Kaiserreich an. Charakteristisch für seine __________________ wurden der Erwerb von Kolonien in Afrika sowie der Ausbau einer schlagkräftigen ____________. Die imperiale Außenpolitik führte schließlich zur Verständigung zwischen Großbritannien, Russland und Frankreich. 1907 verbündeten diese sich zur _______________________ . 1914 brach der ____________________ . Die deutsche Niederlage ließ das Kaiserreich im Jahr ___________ schließlich untergehen.

Stichwörter: Reichstag – Dreibund – 1918 (2x) – „Platz an der Sonne“ – Frankreich (2x) – „Reichsgründung von oben“ – Erste Weltkrieg – Kulturkampf – Einigungskriegen – 1871 – Norddeutschen Bund – Sozialistengesetz – Wilhelm II. – Triple Entente – Rückversicherungsvertrag – Preußen – Weltmachtpolitik – Flotte – Sozialgesetzgebung – Otto von Bismarck – Deutsch-Französischen Krieg (2x) – Sozialdemokraten – saturiert – 1890

Jetzt Arbeitslätter inkl. Lösungen für den Unterricht herunterladen!
Print Friendly, PDF & Email

Der Autor

Dieser Beitrag wurde am 3. September 2018 verfasst von Fabio Schwabe, Mettmann. Die aktuelle Version stammt vom 1. November 2018. Fabio Schwabe ist Gymnasiallehrer der Fachrichtung Geschichte und Gründer von Geschichte kompakt.

Pin It on Pinterest