Themenseite
Auswahl > Unterrichtsmaterial > Unterrichtsmaterial BRD und DDR > Arbeitsblatt: Lückentext zur BRD und DDR

Arbeitsblatt: Lückentext zur BRD und DDR


Aufgabe: Vervollständige den Lückentext mit den unten angegebenen Stichwörtern!

Im Jahr 1949 gründeten die westlichen Besatzungsmächte in der ___________ die ________, während die Sowjetunion in ihrer Besatzungszone die _______ ausrief. Beide deutsche Teilstaaten waren im Rahmen der __________ Weltordnung in zwei verschiedene Machtblöcke aufgeteilt. Entlang der deutsch-deutschen Grenze verlief der sogenannte ___________________. Die BRD und andere westeuropäische Staaten wurden durch den US-amerikanischen _________________ mit einem Wirtschaftswiederaufbauprogramm unterstützt. Der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, ________________, verfolgte eine Politik der ____________________. Damit wollte er seinen Staat politisch und wirtschaftlich an die westliche Staatengemeinschaft binden. Die Gründung der _______________ 1952 und der ___________________________ 1957 erbrachten ein rasches ______________________. Darüber hinaus wurde die BRD im Zuge der ____________________ wiederbewaffnet und erlangte ihre Souveränität zurück. Sie wurde Mitglied der NATO. Die DDR etablierte sich hingegen nach sowjetischem Vorbild als _________________ Staat und wurde Mitglied des __________________. Infolge der „Zwangsvereinigung“ der SPD und KPD im Jahr 1946 wurde die ______ die staatstragende Partei der DDR. Diese etablierte sich zur Massenpartei und bekannte sich zur Lehre des _________________________. Während in der BRD die freie Marktwirtschaft verankert war, wurden in der DDR alle ökonomischen Prozesse durch die staatlich gelenkte ___________________ geregelt. Die wirtschaftliche Rückständigkeit führte am _______________ zum Ausbruch eines Volksaufstandes in der DDR, der mit sowjetischem Militär niedergeschlagen wurde. Im ______________________________ behielt sich die BRD das Recht vor, beide deutsche Teilstaaten international vertreten zu dürfen. Durch die ___________________ drohte sie jedem Staat mit dem Abbruch diplomatischer Beziehungen, die die DDR als völkerrechtlichen Staat anerkannten. Die Abwanderungswelle in den Westen versuchte die DDR-Regierung unter ___________________ mit dem Bau der ________________ 1961 zu unterbinden. Infolge der durch Willy Brandt eingeleiteten __________________ in den 1970er Jahren konnte sich das Verhältnis zwischen BRD und DDR wieder verbessern. Im 1973 geschlossenen ___________________ einigten sich diese auf gelockerte Reisegesetze und gutnachbarliche Beziehungen. In den 1980er Jahren kam es in der Sowjetunion durch Gorbatschows Reformen ________________ und _______________ zu einem politischen Kurswechsel. Jeder sozialistischer Staat erhielt nun sein Selbstbestimmungsrecht zurück. Die DDR-Regierung unter ___________________ hielt dennoch weiter an ihrem System fest. Die Massenproteste der Bevölkerung führten am ___________________ zum sogenannten „Mauerfall“ und bewirkten die Öffnung der innerdeutschen Grenze. Bundeskanzler ____________________ ging mit seinem „10-Punkte-Programm“, mit dem er den Beitritt der DDR zur BRD regelte, als „Kanzler der Einheit“ in die Geschichtsbücher ein. Im ______________________ stimmten die ehemaligen Besatzungsmächte USA, Großbritannien, Frankreich und die Sowjetunion der deutschen Einheit zu. Die deutsch-deutsche Wiedervereinigung erfolgte schließlich am ________________.

Stichwörter: Helmut Kohl – Westintegration – Hallstein-Doktrin – 2-plus-4-Vertrag – Grundlagenvertrag – Konrad Adenauer – DDR – Alleinvertretungsanspruch – BRD – Erich Honecker – Europ. Wirtschaftsgemeinschaft – Warschauer Pakt – 3. Oktober 1990 – Walter Ulbricht – Trizone – Berliner Mauer – Glasnost – Neue Ostpolitik – 9. November 1989 – Pariser Verträge – bipolar – Wirtschaftswunder – Planwirtschaft – Montanunion – Marshallplan – Perestroika – SED – 17. Juni 1953 – Grundlagenvertrag – Marxismus-Leninismus 

 

 

Verfasst von Fabio Schwabe

Unsere Buchempfehlungen

 

 

Sag' uns Deine Meinung!