Themenseite
  • Die Mauer teilt die Welt in zwei MachtblöckeDie Mauer teilt die Welt in zwei Machtblöcke
  • Berlin wird zum Symbol im Ost-West-KonfliktBerlin wird zum Symbol im Ost-West-Konflikt
  • Anzeige


Fehler gefunden?


Du hast einen inhaltlichen oder formalen Fehler in diesem Artikel gefunden? Bitte melde ihn mittels unseres Feedback-Formulars. Danke!
Quellenverweise

Eiserner Vorhang

Jetzt Zusammenfassungen downloaden!

Die gescheiterten Beziehungen zwischen USA und Sowjetunion hatten ein geteiltes Deutschland mit verschiedenen Staatsformen zur Folge. Aber auch international verbreiteten diese Umstände einen Ost-West-Konflikt, der die Welt in zwei Machtblöcke teilte. Quer durch Deutschland war die Politik beider Supermächte schließlich durch den Eisernen Vorhang getrennt.

Deutsch-deutsche Teilung

Der britische Staatsmann Winston Churchill [Biografie] hatte den Begriff des Eisernen Vorhangs in einer am 5. März 1946 gehaltenen Rede geprägt, in der er über die unüberwindbaren Gegensätze der Westmächte und der Sowjetunion aufmerksam machte [Quelle der Rede]. Tatsächlich verkörperte diese Wortverwendung die in den Folgejahren aufgetretenen unvereinbaren Ideologien und starken Spannungen zwischen dem West- und Ostblock. Die Teilung Deutschlands in zwei Staaten mit verschiedenen Staatssystemen zementierte die Welt in zwei Hälften: Quer durch Berlin verlief der Eiserne Vorhang als Symbol des Kalten Kriegs. Deutschland hätte der Ausbruch eines Dritten Weltkriegs demnach besonders hart getroffen.

Berlin als Symbol des Kalten Krieges

Da Berlin während der Nachkriegszeit in vier Besatzungszonen aufgeteilt wurde, verschärften sich die Konflikte um den alleinigen Herrschaftsanspruch. Die Westmächte hatten sich bereits zur Bizone vereinigt und Westdeutschland in den Marshallplan integriert. Die Sowjetunion pflegte eine expansive Außenpolitik und wollte ganz Berlin für sich beanspruchen. Dies hätte aber den Viermächtestatus verletzt, nach dem die Stadt neutral behandelt werden sollte1. Insbesondere nach der Währungsreform und der Berlin-Blockade verschärfte sich die Situation in Berlin. Demzufolge wurde die deutsche Stadt in der ganzen Welt zum Symbol für den Ursprung des Kalten Krieges. Zum endgültigen Bruch zwischen den USA und der Sowjetunion kam es durch die 1947 verabschiedete Truman-Doktrin [Containment-Politik]. Der Mauerbau im Jahr 1961 illustrierte die Teilung dann schließlich auch noch in bildlicher Weise.

Die Mauer trennt zwei Welten

Als die sowjetische Militäradministration die Grenzen zu Westberlin in der Nacht zum 13. August 1961 unangekündigt verriegelte, hatten Familien, Freunde und Bekannte nicht mehr die Möglichkeit, sich beliebig zu treffen2. Der Mauerbau trennte die Welt in zwei Machtblöcke – auf der westlichen Seite stand die USA mit Demokratie und Marktwirtschaft, im Ostblock beharrte die Sowjetunion unangefochten auf den Sozialismus und Planwirtschaft. Hier geht es zum Artikel über den Bau der Berliner Mauer.

» Hier geht es zur Quellenauswahl






Siocial Network


Google