Themenseite
  • Auf der Frankfurter Nationalversammlung (1848) können Liberale erstmals die Politik mitgestaltenAuf der Frankfurter Nationalversammlung (1848) können Liberale erstmals die Politik mitgestalten
  • Im Deutschen Kaiserreich konnten sich die Liberalen nicht gegenüber Reichskanzler Bismarck durchsetzenIm Deutschen Kaiserreich konnten sich die Liberalen nicht gegenüber Reichskanzler Bismarck durchsetzen
  • Anzeige


  • Walter Scheel verbesserte in der sozialliberalen Koalition die politischen Beziehungen zur DDRWalter Scheel verbesserte in der sozialliberalen Koalition die politischen Beziehungen zur DDR

Erklär-Video von wissen2go


wissen2go

Fehler gefunden?


Du hast einen inhaltlichen oder formalen Fehler in diesem Artikel gefunden? Bitte melde ihn mittels unseres Feedback-Formulars. Danke!
Quellenverweise

Geschichte der FDP

Jetzt Zusammenfassungen downloaden!

Schon im 19. Jahrhundert war liberales Gedankengut fest in den Köpfen der Menschen verankert. Der Liberalismus vertrat die Rechte des städtischen Bürgertums und forderte die nationale Einheit. Denn zu dieser Zeit bestand Deutschland nicht als Nationalstaat, sondern nur aus mehreren unabhängigen Einzelstaaten, die im Deutschen Bund zusammengeschlossen waren. Oberhaupt über diesen Staatenbund lag bei den Großmächten Preußen und Österreich1.

Revolution 1848/49

In der Märzrevolution 1848 konnten sich liberale Studenten, Professoren und Schriftsteller erstmals gegen die Obrigkeit des Adels erheben. Auf der Frankfurter Nationalversammlung trafen sich ausgewählte Abgeordnete, um über die Gründung eines deutschen Nationalstaats mit freiheitlicher Verfassung zu beraten. Vor allem der Adel sollte aus seiner mächtigen Position zurückgedrängt werden. Da die Revolution aber schon ab Sommer 1848 erblasste, konnte der Status quo zunächst fortgeführt werden2.

Liberalismus im Kaiserreich

1861 gründete sich mit der Deutschen Fortschrittspartei die erste liberale Partei mit organisiertem Programm und klaren politischen Zielen. Als die Großmacht Preußen mit Ministerpräsident Bismarck immer mehr Gebiete erobern konnte, spaltete sich schließlich die liberale Bewegung. Preußens Ziel war die Vereinigung aller deutschen Einzelstaaten zu einem Nationalstaat. Diejenigen, die Bismarcks Vorgehen unterstützten, schlossen sich 1867 in einer eigenen Partei zusammen: Der Nationalliberalen Partei. De facto konnten die Liberalen im Kaiserreich von 1871 bis 1918 aber keine politischen Beschlüsse durchsetzen3.

DDP in der Weimarer Republik

Als Deutschland im November 1918 den Ersten Weltkrieg verlor und die Novemberrevolution den politischen Umsturz vorantrieb, wurde von bürgerlich-demokratischen Politikern die DDP gegründet. Sie ging aus einem Zusammenschluss der Fortschrittlichen Partei und der Nationalliberalen Partei hervor. Sie war Mitglied der ersten demokratisch gewählten Regierung in Deutschland und bildete bis 1932 ständig wechselnde Koalitionen4. In der Zeit des Nationalsozialismus erblasste die liberale Politik in Deutschland.

Gründung der FDP

Im Dezember 1948 wurde die FDP als Zusammenschluss aller 13 liberaler Landesverbände in den westlichen Besatzungszonen gegründet. Im Grundgesetz plädierte die Partei für ein parlamentarisches System, Freiheitsrechte und die Marktwirtschaft. Sie bildete mit der CDU ab 1949 die erste Koalitionsregierung der Bundesrepublik Deutschland.

Sozialliberale Koalition

Bei den Bundestagswahlen 1969 bildete die FDP zum ersten Mal mit der SPD die Regierung in der sozialliberalen Koalition. Durch Bundeskanzler Willy Brandt und FDP-Politiker Walter Scheel konnten die Spannungen im Ost-West-Konflikt etwas verbessert werden, da nun Reisegesetze zwischen BRD und DDR gelockert wurden. Die Bundesrepublik präsentierte sich nun weltoffener und liberaler nach außen. Bis 1998 war die FDP ununterbrochen an der Regierung beteiligt5.

Bundestagswahl 2009

2009 konnte die FDP nach elfjähriger Pause wieder eine Koalition in der Regierung bilden. Mit dem Parteivorsitzenden Guido Westerwelle stellt die FDP den Außenminister der Bundesrepublik Deutschland aus der eigenen Partei. Vorher hatten sich seit 2005 die CDU/CSU und SPD auf eine Große Koalition geeinigt.






Siocial Network


seit 1948


Anzeige


Bewerte diesen Artikel:

Bewerte diesen Artikel


Google